Zurück zu Panama Reisen

Panama Reisetipps | Alles für die ideale Reisevorbereitung

Panama Reisetipps

Panama Länderinfos | Berge, Strände und pulsierende Städte

Panama Reisetipps Reisebüro Schweiz Zürich

Der Panama-Kanal (Link: SRF Beschrieb "Der Panama-Kanal – Technisches Weltwunder im Dschungel") ist die grösste Attraktion dieses Landes in Zentralamerika. Er verbindet den Pazifik mit dem Atlantik. Aber Panama erfreut sich auch zahlreicher weiterer Attraktionen mit bis zu 3500 Meter hohen Bergriesen, herrlichen Sandstränden an den Küsten der Karibik und des Pazifiks sowie sehenswerten und dynamischen Städten. Die Metropolen sind ein bunter Mix aus verschiedenen Kulturen.

Anreise aus der Schweiz

Die durchschnittliche Flugdauer von Zürich-Kloten bis Panama City beträgt etwas mehr als vierzehn Stunden. Ein bis zwei Flugstopps sind dabei die Regel. Flüge ab der Schweiz werden u. a. angeboten von Lufthansa, Swiss International Air Lines, Copa Airlines, United Airlines, Australian Airlines, American Airlines und Air Canada. Panama verfügt über zwei internationale Airports in Panama City und Tocumen.

Einreise und Einfuhrbestimmungen

Für einen Urlaub in Panama benötigen Bürger der Schweiz kein Visum. Es sei denn, sie wollen länger als 180 Tage im Lande bleiben. Sehr wichtig ist allerdings, dass Einreisende den Behörden ein Weiter- oder Rückflug-Ticket vorweisen können. Die Flughafen-Ausreisesteuer beträgt 40 US-Dollar, ist aber häufig im Ticketpreis enthalten.

Klima und Reisezeit

Das Klima in Panama ist tropisch mit Temperaturen, die im Jahresschnitt kaum variieren. Im Tiefland klettert das Thermometer tagsüber auf 29 bis 32 Grad und in der Nacht bis auf 25 Grad. Wesentlich niedriger sind die Temperaturen in den höheren Regionen des Landes. Zwischen Mitte April und Dezember ist in Panama Regenzeit, was sich am Pazifik allerdings weniger auswirkt als auf der karibischen Seite. Der März ist in Panama der trockenste Monat. Die Monate Dezember und Januar gelten allgemein als beste Reisezeit.

Kinder und Familien

Rundreisen in Panama sind ein Erlebnis für die ganze Familie. Da ist der  Kanal, der auch Kinder fasziniert, wenn grosse Schiffe vorbeifahren. Da gibt es Indianerdörfer, Affeninseln im Dschungel, erholsame Tage am Strand und goldene Frösche in grünen Tälern unter den mächtigen Vulkanen. Zahlreiche Hotels in Lande sind auf Familienurlaub mit Kindern vorbereitet.

Religion

Die Religionsfreiheit wird in der Verfassung des Landes garantiert. Fast 85 Prozent der Bevölkerung bekennt sich zum katholischen Glauben. Protestanten machen zwölf Prozent der Einwohner aus. Muslime, Juden, Buddhisten, Hindus und Anhänger des Baha'i sind in der Minderheit.

Sprachen

Die Amtssprache ist Spanisch, doch Englisch wird in zahlreichen Regionen Panamas verstanden. Darüber hinaus sind in der Bevölkerung indigene Dialekte sehr verbreitet.

Strom und Netzspannung

Die Stromspannung beträgt 110 Volt/60 Hertz. In Ausnahmefällen ist allerdings auch eine 220-Volt-Spannung anzutreffen. Die Steckdosen entsprechen der amerikanischen Norm des Typs B. Deshalb sollte man unbedingt einen Adapter mitbringen, um Kameras aufzuladen oder den Haarföhn benutzen zu können.

Sicherheit und Reisehinweise

Es werden zur Einreise nach Panama keine Pflichtimpfungen verlangt. Allerdings sollten sich Reisende vor ihrem Abflug aus der Schweiz bei ihrem Arzt danach erkundigen, ob der Schutz gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie noch gegeben ist. Bei einem längeren Aufenthalt sollte sich dies auch auf Tollwut, Typhus und Hepatitis B beziehen. Zwar besteht in Panama ganzjährig die Gefahr einer Malaria-Infektion, doch sie ist in den tiefer gelegenen ländlichen Gebieten, in der Kanalzone und in den Städten sehr gering. Vor Mückenstichen sollte man sich dennoch vor allem in den Abendstunden schützen. Hier finden Sie aktuelle Infos zum Impfschutz während Panama Reisen: osir.ch/panama. Und Hinweise zur aktuellen Sicherheitslage im Land: eda.ch/panama.

Telefonieren mit dem Handy

In aller Regel funktionieren die Schweizer Handys in Panama. Man ist allerdings gut beraten, vor der Reise Erkundigungen einzuholen, ob man mit dem Handy seiner Wahl in diesem zentralamerikanischen Land telefonieren kann und welche Anbieter am günstigsten sind. Das Telefon- und Internetnetz ist sehr gut ausgebaut. Es gibt sogar die Chance, sich in das kostenlose W-Lan-Netz einzuwählen. An den Strassenrändern Panamas sind häufiger Schilder zu sehen, die darauf hinweisen. Man muss sich allerdings vorher registrieren lassen. Selbst in ländlichen Gebieten trifft man Internetcafés an.

Trinkgelder

In Panama sollte das Trinkgeld - wie in anderen Ländern - mit der Zufriedenheit der Dienstleistung verknüpft sein. Kellner rechnen in Hotels und Restaurants mit einem Serviceaufschlag von zehn Prozent. Kofferträger im Hotel oder am Airport werden mit etwa fünfzig Cent pro Gepäckstück entlohnt. Auf dem Lande sind Trinkgelder so gut wie unbekannt.

Verkehrsmittel

Die Strassen des Landes sind in einem relativ guten Zustand. Es sollte allerdings vorausschauend gefahren werden und man muss darauf vorbereitet sein, dass sich plötzlich auf der Fahrbahn Schlaglöcher auftun oder die Deckel von Gullis nicht richtig befestigt sind. Das individuelle Fahren mit einem Mietwagen ist in Panama bei Urlaubern sehr beliebt. Zur Anmietung genügt das Vorzeigen des Schweizer Führerscheins und des Passes. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt auf Autobahnen 100 km/h, in geschlossenen Ortschaften 40 km/h.

Währung und Zahlungsmittel

Die Währung in Panama ist der Balboa, allerdings wird der US-Dollar überall im Lande als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Balboa unterteilt sich in Centésimos. Er ist 1:1 an den amerikanischen Dollar gekoppelt. Zahlungen mit internationalen Kreditkarten sind in Panama möglich. Bargeld bekommt man - vor allem in den Städten - an Bankautomaten. In ländlichen Regionen sollte man kleinere Scheine mit sich führen.

Zeitzonen und Zeitverschiebung

In Panama beträgt die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit minus sechs Stunden und während der Sommerzeit minus sieben Stunden. Die Zeitzone heisst America/Jamaica Eastern Standard Time (EST).

Feiertage

1. 1.:   Neujahrstag
9. 1.:    Tag der Märtyrer
1. 5.:   Tag der Arbeit
4. 11.:   Tag der Nationalfahne
5. 11.:   Unabhängigkeitstag
10. 11.: Proklamation der Unabhängigkeit
28. 11.:  Jahrestag der Unabhängigkeit von Spanien
8. 12.:  Muttertag
24./25.12.: Weihnachten
Beweglich: Karneval (an drei Tagen), Karfreitag, Ostern