CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 25

Mo - Fr 08:30 - 18:00

Nationalparks in Costa Rica | Die Top Parks des Landes

Costa Rica Nationalparks

Die schönsten Nationalparks in Costa Rica

Der Naturschutz hat seit einigen Jahren eine sehr hohe Priorität in Costa Rica, 27 % des Landes stehen bereits unter Naturschutz. Auch wurden neben anderen Schutzgebieten auch 26 Nationalparks in Costa Rica eingerichtet, welche 11 % des Landes einnehmen. Dabei wurden sowohl Gebiete in den Bergen als auch im Tiefland sowie an den Küsten unter Schutz gestellt. Als besonderes Highlight auf Costa Rica Rundreisen gelten sicher die Regen- und Nebelwälder mit ihrer reichen Tier- und Pflanzenwelt, aber auch alle anderen Regionen ermöglichen die Begegnung mit der einmaligen Natur Zentralamerikas. Natürlich ist es nicht leicht, hier einige Parks herauszupicken, aber wir haben Ihnen unsere Favoriten in Costa Rica zusammengetragen.

Karte aller Nationalparks in Costa Rica

Karte Nationalparks Costa Rica

Tenorio Nationalpark - Unser Favorit mit Regen- und NebelwäldernTenorio Nationalpark Rio Celeste

Unser persönlicher Favorit unter den Nationalparks in Costa Rica ist dabei der Tenorio Nationalpark, der mit Regen- und Nebelwäldern aufwarten kann. Der türkisblaue Rio Celeste gilt als das absolute Highlight in diesem touristisch noch wenig erschlossenen Nationalpark rund um den Vulkan Tenorio. Sein imposanter Wasserfall mitten im tiefgrünen Urwald, umgeben von farbenprächtigen Blüten und Vögeln, ist ein umwerfender Anblick. Auch wenn die Wanderungen nicht ganz anspruchslos sind, es lohnt sich auf jeden Fall.
 


Arenal Nationalpark - Hängebrücken (Canopy Walks), Stausee und VulkankegelArenal Nationalpark Hängebrücke Costa Rica

Der bekanntere Nachbarvulkan im Arenal Nationalpark zieht dafür viele Menschen an, da er etwas besser erreichbar ist und über eine ausgebaute Infrastruktur in der Umgebung verfügt. Dabei locken der praktisch perfekte 1600 Meter hohe Vulkankegel und der Arenal Stausee neben den Naturbegeisterten auch viele Fotofreunde an. Auch die in Costa Rica so beliebten Canopy Walks sind in diesem Nationalpark eine grosse Attraktion. Dabei wandert man über Hängebrücken durch die Baumwipfel und kann die Tierwelt entspannt von oben betrachten. Als beste Reisezeit empfehlen wir hier Dezember bis April, da dann keine Regenzeit ist.


Braulio Carillo Nationalpark - Ideal für Tagesausflüge aus San JoséVogel Quetzal Costa Rica Nationalpark

Nur gerade 24 km von San José entfernt findet man den Braulio Carillo Nationalpark, so dass sich dieser auch für einen Tagesausflug von der Hauptstadt aus eignet. Er ist einer der grössten Nationalparks von Costa Rica (450 km²) und gilt als „Grüne Lunge“ von San José, auch wenn er von einer Autobahn durchquert wird. Der Vulkan Barva mit mehr als 2900 Metern Höhe beherrscht die Szenerie. Mehr als 500 Vogelarten finden hier eine Heimat, dazu auch Pumas, Jaguare, Tapire und Ameisenbären. Dazu kommt ungefähr die Hälfte der Affenpopulation von Costa Rica, die hier in diesem Park zu finden ist. Gleich beim Braulio Carillo Nationalpark findet man eine 2,6 km lange Seilbahn in einem privaten Regenwald, allerdings sieht man dort aus luftiger Höhe kaum Tiere.


Corcovado Nationalpark - Unglaublicher Artenreichtum auf der Halbinsel OsaCorcovado Nationalpark Pfad Urwald

Ein weiteres Highlight bei den Nationalparks in Costa Rica ist der Corcovado, der zu den artenreichsten Gegenden der Welt gehört und mit 429 km² der grösste Nationalpark des Landes ist. Sage und schreibe 2,5 % der biologischen Vielfalt des Planeten sind hier zu finden. Im Nationalpark auf der Halbinsel Osa stossen Besucherinnen und Besucher mit etwas Glück auf Tapire oder Pekaris, vielleicht sehen Sie auch die Rückenflossen von Bullenhaien im Pazifik. Malerische Wanderwege führen durch die tiefgrüne Vegetation, eine eindrückliche Pflanzen- und Tierwelt erwartet Sie im grössten zusammenhängenden Regenwaldgebiet nördlich des Amazonas. Weitere Infos zur Tierwelt in Costa Rica finden Sie hier.


Marino Ballena Nationalpark - Perfekt für Meeres-LiebhaberBuckelwal Marino Ballena NP Costa Rica

Für Meeres-Liebhaber gilt der Marino Ballena Nationalpark als das Highlight von Costa Rica. Hier können je nach Jahreszeit auf einer Costa Rica Mietwagenreise die Wanderung von Buckelwalen oder Grindwalen beobachtet werden, hier legen verschiedene Schildkröten ihre Eier ab, Delfine und Tümmler springen aus dem Wasser und zahlreiche Wasservögel wie Pelikane oder Blaureiher, aber auch Fischadler bevölkern die Küste. Es werden Walbeobachtungstouren angeboten, auch Schnorcheln ist möglich. Die kilometerlangen Sandstrände laden zum Spaziergang ein. Und bei Ebbe erscheint ein Strandabschnitt aus dem Meer, welcher die Form einer Walflosse hat, der „Tombolo“ – die Hauptattraktion des Parks.


Welche Vulkane kann man in Costa Rica besichtigen?Vulkane in Costa Rica

Natürlich sind die aktiven Vulkane in Costa Rica eines der Highlights für viele Reisende. Dabei gibt es verschiedene Nationalparks, welche hier einen guten Zugang zu diesem Naturschauspiel ermöglichen. Neben dem bereits erwähnten Arenal Nationalpark ist zum Beispiel der Rincon de la Vieja einen Besuch wert. Er spuckt immer mal wieder Rauchwolken aus. Auch der Nationalpark Vulkan Poas lockt zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Die Lagune im ehemaligen Krater ist umgeben von einem der schönsten tropischen Nebelwälder des Landes. Der Vulkan Irazu ist mit 3420 Metern der höchste Vulkan von Costa Rica. Bei schönem Wetter ist eine ansprechende Wanderung um den alten Krater möglich. Aber auch weitere Parks und Schutzgebiete in Costa Rica schliessen Vulkane mit ein.


Sie sehen, die Nationalparks in Costa Rica sind äusserst Vielfältig und bieten eine unglaubliche Auswahl an Möglichkeiten. Gerne informieren wir Sie über die besten Kombinationen, zum Beispiel mit Costa Rica Badeferien oder einem individuellen Costa Rica Urlaub.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok