CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 25

Mo - Fr 08:30 - 18:00

Tikal Reisen | Hotels bei der Maya-Hochburg

Hotels Tikal

Um die Metropole der Maya kennenzulernen, müssen Besucher etwa 60 Kilometer Anreise in den tiefen Dschungel von Guatemala in Kauf nehmen. Die antike Maya-Stadt Tikal ist in der Wildnis eingebettet. Hier sind keine grossen Städte vorhanden, sondern wilde Tiere und Regenwald. Seit 1979 gehört der Nationalpark Tikal zum Weltkultur- und Weltnaturerbe der Unesco. Zur Blütezeit lebten etwa 100'000 Menschen in der Metropole. Etwa im Jahr 1000 n. Chr. verliessen die letzten Bewohner die Stadt, die Gründe sind unbekannt. Heute gewährt der höchste Tempel mit 65 Metern eine prächtigen Blick über das Gelände. Stumme Zeitzeugen eines Volkes, das auch noch heutzutage Rätsel aufgibt. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für einen Guatemala Urlaub mit einem Besuch von Tikal.

arrow down

Jungle Lodge | Tikal

ab CHF 92.- pro Person

Einfache Lodge an bester Lage. Nehmen Sie an einer der unvergesslichen Sonnenaufgangstouren teil und erleben Sie das Erwachen des Dschungels.
 

Bolontiku Hotel | Lago Peten Itzá

ab CHF 119.- pro Person

Eine geschmackvolle, ruhige Oase an wunderbarer Lage am See mit besonderem Ambiente.

Camino Real Tikal | Lago Peten Itzá

ab CHF 78.- pro Person

Prächtige Hotelanlage an einma­liger Lage mit traumhafter Aussicht auf den Peten-Itzà-See.

Guatemala Reisethemen

Tikal Hotels | Unterkünfte bei der Mayastadt

Im Norden von Guatemala liegt mitten im dichten Urwald die berühmte antike Maya-Stadt Tikal. Zu ihren Glanzzeiten dürften bis zu einer Million Menschen in der näheren Umgebung der Stadt gewohnt haben, viele Gebäude sind noch nicht entdeckt oder ausgegraben worden. Doch die Faszination von Tikal ist ungebrochen, zahlreiche Menschen besuchen jedes Jahr während ihrer Guatemala Ferien dieses faszinierende UNESCO-Weltkulturerbe. Dabei müssen diese eine Anreise von circa 60 Kilometer in Kauf nehmen.

Tikal - Ferien im Zeichen der Maya Kultur

Rund um Tikal findet man nämlich nur Regenwald und wilde Tiere, denn die Gegend wurde bereits im Jahr 1000 nach Christus von den Menschen verlassen, die Gründe dafür sind unbekannt. So konnte der Urwald sich das Land zurückholen und hat alle Bauten im Laufe der Zeit überwuchert. Seit der Entdeckung von Tikal arbeiten Archäologen bis heute daran, immer neue Teile der Stadt zu erforschen. Heute locken im Kern von Tikal die faszinierenden Stufenpyramiden, geheimnisvollen Tempel und Mauern viele Interessierte und Fotofans aus aller Welt an. Die Maya-Kultur in Guatemala ist allgegenwärtig, auch wenn wir noch sehr wenig darüber wissen. Tikal ist ein wichtiger Etappenort der meisten Guatemala Rundreisen Rechnen Sie genügend Zeit ein – und besonders empfehlenswert ist es, sich Tikal früh am Morgen oder spät am Nachmittag anzuschauen. Denn dann sind die Menschenmassen der Tagestouristen nicht im Bild und Sie haben den Zauber von Tikal fast ganz für sich.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok