CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 25

Mo - Fr 08:30 - 18:00

Beste Reisezeit für Guatemala | Klima & Wetter Infos

Guatemala beste Reisezeit

Klima und beste Reisemonate für Guatemala

Die beste Reisezeit für Guatemala ist die Trockenzeit von November bis Mai. Natürlich kann das Land das ganze Jahr über bereist werden, aber im Sommer kann es zu heftigen Regenfällen mit Überschwemmungen und Erdrutschen sowie auch zu tropischen Wirbelstürmen kommen.

 

Guatemala liegt in den Tropen, so ist es ganzjährig warm – aber Guatemala ist auch sehr bergig und die Höhe bringt es mit sich, dass trotz des tropischen Klimas oft eine Jacke im Reisegepäck angebracht ist. Grob gibt es zwei Jahreszeiten in diesem zentralamerikanischen Land: Die Regenzeit von Juni bis Oktober und die Trockenzeit von November bis Mai. Allerdings ist es an der Atlantikküste generell immer ziemlich feucht und im Norden und Osten kann die Regenzeit gut bis in den Dezember hinein dauern. Allerdings heisst Regenzeit nicht, dass es nonstop giesst, oft regnet es kurz und heftig. Auch in der Trockenzeit kann es aber hin und wieder zu einem willkommenen Regenguss kommen.

 

An der Pazifikküste ist es das ganze Jahr über feucht-heiss, die Temperaturen erreichen gerne 40 Grad. In den höheren Lagen zwischen 1000 und 1800 Metern über Meer herrscht ein angenehmes, gemässigtes Klima, es wird kaum je wärmer als 30 Grad und die Nächte sind angenehm kühl. In den Berggebieten kann es nachts gar empfindlich abkühlen (bis gegen 0 Grad) und auch tagsüber werden kaum mehr als 20 – 25 Grad erreicht.

 

Hier gehts zu unseren Guatemala Reisetipps und hilfreichen Infos zur Einreise.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok