Mo - Fr 08:30 - 18:00

travel worldwide AG
Kirchgasse 22, 8001 Zürich


Costa Ricas dichter Regenwald - wie geschaffen für Romantiker

Von Costa Ricas dichtem Dschungel sagt man, dies sei ein Regenwald, wie geschaffen für Romantiker. Wer sich für Costa Rica Rundreisen als Urlaubsform in Zentralamerika entschliesst, der taucht ein in ein Biosphärenreservat der Extraklasse und in ein Schutzgebiet für seltene Tiere und Pflanzen. Aus der Hängematte den Rufen der Wildnis lauschen, in einem Schlauchboot die tropische Landschaft ergründen, bei einer der von uns angebotenen Costa Rica Mietwagenrundreisen Bekanntschaft mit den Menschen dieses Landes machen - diese Region ist ein wunderbares Stück des fernen Afrika.

Ungewöhnliche Schatzinsel unter den Wundern der Erde

Costa Rica versteht sich als Hüter einer sensiblen Natur. Dies ist eine der ungewöhnlichsten Schatzinseln unter den Wundern der Erde. Fünfundzwanzig Prozent der Fläche des Landes zwischen Nicaragua und Panama wurde von den Behörden unter Naturschutz gestellt und die UNESCO erklärte die drei Nationalparks im Nordwesten zum Weltnaturerbe. Das sind nicht nur die 880 Quadratkilometer Land sondern auch 430 Quadratkilometer im Pazifischen Ozean. Aber auch das 550 Kilometer entfernte und zu Costa Rica zählende Cocos Island ist eine von der UNESCO geförderte und behütete Region. Steven Spielberg drehte hier seinen legendären Film "Jurassic Park". Erlebnis-Touren im  Regenwald oder eine der faszinierenden Costa Rica Rundreisen sind unvergesslich. Wer dieses Land bereist, der kommt auch deshalb wieder, weil er sich bei seinen unbeschwerten Menschen sehr wohlgefühlt hat. 

Christoph Kolumbus warf vor der "Reichen Küste" die Anker

Als Christoph Kolumbus im Jahr 1502 an der karibischen Küste vor Puerto Límon die Anker warf, da hatte er sich sehr bald einen Namen für dieses paradiesische Land ausgedacht: "Reiche Küste". Womit er allerdings nicht Costa Ricas Reichtum der Natur meinte sondern den goldenen Schmuck der Eingeborenen. Mehr als ein Vierteljahrtausend war das Land ein Teil des spanischen Koloniereichs. Nach der Unabhängigkeit gab es intensive Bestrebungen, Costa Rica zu Demokratie und stabilen politischen Verhältnissen zu verhelfen, doch erst ein Sozialist namens José Mariá Figuerres Ferrer, den seine Freunde nur "Don Pepe" nannten, setzte Reformen durch und schuf das Militär ab. Er war davon überzeugt, dass sein schönes Land keines Soldaten bedurfte. Heute ist der Tourismus in Costa Rica (Link: Offizielles Fremdenverkehrsamt Costa Rica) ein bedeutender Wirtschaftszweig. Pro Jahr besuchen mehr als 2 Millionen Touristen das abwechslungsreiche Land in Zentralamerika.